1. Bonner Böllerschützen


Direkt zum Seiteninhalt

Wir über Uns

1993
Guido Knipp wollte das eingeschlafene Böllern in Grau Rheindorf zu neuem Leben erwecken. Unterstützt wurde er dabei von seinem Vater Bruno und seinem Bruder Rainer. Nach intensiver Vorbereitung und Bewältigung zahlreicher Widerstände, hielten sie glücklich Ende November ihren Sprengstoffschein in Händen. Nun konnten sie weitere Hürden in Angriff nehmen.

1994
Pünktlich zu Sebastianus, am 23.01.1994, fiel der erste Böllerschuß. Seit diesem Tag wurde wieder zu den unterschiedlichsten Anlässen – Kirchliche Feiertage, Hochzeiten, Beerdigungen, Weltliche Feiertage – geböllert.

1995
Nahmen wir am ersten Böllertreffen, in Würzburg, als Zuschauer teil. Es besteht bis heute ein regelmäßiger Kontakt zu den Böllerkameraden. In unserer Region war man von den Böllerdarbietungen sehr angetan und so wurden die Anlässe zu den geböllert wurde auf Bundesfeste, Kirmes anböllern und private Feiern ausgeweitet. Aus den Rheindorfer Böllerschützen wurden die 1. Bonner Böllerschützen von 1994.  

1998
Überraschung zum 150 jährigem Bestehen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Grau Rheindorf. Guido Knipp hatte die 1.Würzburger Böllerschützen und die Original Amorbacher Böllerschützen dazu gewinnen können an unserem Jubelfest zu böllern. Leider fiel die Darbietung, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Wasser und es konnte nur eine kleine Kostprobe gegeben werden.
 
1999
Kontaktaufnahme zu den Birkenfelder Böllerschützen. Bis Heute besuchen wir uns fast Jährlich.
 
2002
Auf dem Weg zu einem Böllertreffen in der Würzburger Gegend, kauften wir uns kurzentschlossen eine original bayrische Tracht. 

2003
die 1. Bonner Böllerschützen von 1994 wurden ins Vereinsregister eingetragen Emil Lohmer wurde zum Ehrenmitglied ernannt. 

2004
zum 10 jährigen Bestehen feierten wir unser 1. Bonner Böllerschützen Treffen. Mit
70 Böllerschützen, 2 Standböller und 6 Kanonen war dies für unsere Region ein imposantes Ereignis. 

2005
Nun waren wir schon eine kleine Gruppe von 11 aktiven Böllerschützen. Leider ist einer unserer Kameraden, Karl-Heinz Peters, schon nach kurzer Zeit verstorben. 
Weltjugendtag in Köln. Da wir aus Sicherheitsgründen Papst Benedikt den XVI nicht mit Böllerschüssen begrüßen durften, begrüßten wir wenigstens das WJT Kreuz auf dem Weg nach Köln.

2008
Bayrische Böllerschützentreffen in Neubrunn. Drei von uns erlebten den Höhepunkt mit 1100 Böllerschützen gemeinsam zu böllern. Dies war ein unvergessliches Erlebnis.

2009
2. Bonner Böllertreffen in Bonn-Buschdorf. Es waren 31 Böllergruppen vertreten, mit 220 Personen. Davon aktive Böllerschützen: 134 Hand- Schaftböller, 17 Standböller und
7 Kanonen.
 
Neben den Böllertreffen in Nah und Fern, sind wir im Bonner Raum und angrenzenden Orten, gern gesehene Gäste, so das wir schon jährlich feststehende Termine haben an denen wir aktiv sind und immer wieder bejubelt werden.

Besonders liegt es uns aber am Herzen, die alten Traditionen des Böllern, welches auch in unserer Gegend verbreitet war, weiterhin aufrecht zu erhalten und anderen Vereinen die diese Tradition wieder aufleben lassen wollen zu helfen.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü